Internet

Nahwärmenetz trifft Internet

Fiber To The Home (FTTH) Glasfaseranschluss“

Im Zuge des Baus des Nahwärmenetzes wird die Bioenergiegenossenschaft Kleinseelheim das Dorf mit einem Glasfasernetz für superschnelles Internet, Internetfernsehen und Internettelefonie versorgen.

In der Bauphase gilt: Solange die Gräben vor Ihrem Haus noch nicht geschlossen sind, können Sie sich noch kurzfristig für einen Anschluss entscheiden! Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Glasfaser bis ins Haus

    • Mitgliedschaft in der Bioenergiegenossenschaft und einmalige Zahlung von 1000 € als Genos­senschaftseinlage
    • max. 4 m Tiefbaugraben im öffentlichen Straßenraum
    • Grabenherstellung in Eigenleistung auf eigenem Grundstück
    • die Glasfaserleitung wird auf Kosten der Genossenschaft durch ein Unternehmen in das Haus geführt;
    • Vertragspartner für die Internetnutzung ist die Telekom.
  • Verlegung einer Glasfaserleitung ins Haus und Montage eines T-Stücks in der Straße, um einen späte­ren Nahwärmeanschluss kostengünstiger zu ermöglichen
    • Mitgliedschaft in der Bioenergiegenossenschaft und einmalige Zahlung von 2000 € als Genos­senschaftseinlage
    • max. 4 m Tiefbaugraben im öffentlichen Straßenraum
    • Grabenherstellung in Eigenleistung auf eigenem Grundstück
    • die Glasfaserleitung wird auf Kosten der Genossenschaft durch ein Unternehmen in das Haus geführt;
    • Vertragspartner für die Internetnutzung ist die Telekom
    • Bei einem späteren Anschluss mit Wärmeübergabestation sind weitere 3.500 € und ggf. ein weiterer Betrag zu zahlen, falls die spä­tere Herstellung des Anschlusses im Haus (ohne staatliche Förderung der Wärmeübergabestation) teurer wird, als dies heute der Fall wäre.

Details beim Vorstand der Bioenergiegenossenschaft

Rufen Sie uns an (0160-96661735 – Rainer Waldhardt; 01713530571 – Ulrike Simon)

oder schreiben Sie uns eine Mail (bioenergie@kleinseelheim.de)